Laden

Type to search

Zuhause

Weihnachtsbaumbeleuchtung – LEDs oder Kerzen für den Christbaum?

Weihnachtsbaumbeleuchtung - Echte Kerzen oder LEDs?

Der Weihnachtscountdown hat unlängst begonnen und der Festtagsschmuck hält Einzug in die Häuser. Das wichtigste Accessoire ist dabei die Weihnachtsbaumbeleuchtung.

Es gibt viele Möglichkeiten der Weihnachtsbaumbeleuchtung

Für die Weihnachtsbaumbeleuchtung gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Viele von Ihnen werden sicherlich die über die Jahre liebgewonnene Lichterkette aus Ihrem Kellerverließ befreien und entstauben. Wieder andere schwören auf die alte Tradition, ihren Christbaum mit echten Kerzen zu schmücken. Allerdings hat diese Art des Christbaumschmucks schon so manch einen Wohnungsbrand ausgelöst.

Weihnachtsbaumbeleuchtung - Bunt oder einfarbig und warm?

Denn mit der Zeit trocknen die Tannennadeln aus und bieten den Flammen ein gefundenes Fressen. Eine nachhaltige Alternative sind LEDs. Diese eignen sich sowohl für die Weihnachtsbaumbeleuchtung innen als auch für die Weihnachtsbeleuchtung außen.

Stromverbrauch zu Weihnachten

Gemeinhin kann Weihnachten aus Sicht der Umwelt auch als das Fest der Verschwendung bezeichnet werden. So werden jedes Jahr nicht nur bis zu 30 Millionen Tannenbäume verkauft und mehr als 15 Milliarden Euro für Geschenke ausgegeben, sondern auch der Stromverbrauch steigt deutlich. So klettert der Stromverbrauch laut Berechnungen des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) am ersten Weihnachtstag von neun auf etwa 12 Kilowattstunden. Auf durchschnittlich 40 Millionen Haushalte hochgerechnet, bedeutet dies einen Mehrverbrauch von etwa 120 kWh. Allein mit diesem Verbrauch könnten rund 34.000 Haushalte mit jeweils drei Personen ein Jahr lang mit Strom versorgt werden. Ein Hauptgrund für dieses auch als „Weihnachtsgans-Spitze“ bezeichnete Phänomen ist unter anderem die Weihnachtsbeleuchtung.

Echte Kerzen am Weihnachtsbaum?

Ein nachhaltiger Trend, der in den letzten Jahren eine wahre Renaissance erlebt, sind echte Kerzen als Weihnachtsbaumbeleuchtung. Zwar sind diese ohne jeden Zweifel deutlich schöner als künstliche Lichtquellen, doch bergen Sie auch eine große Brandgefahr. Je nach fortgeschrittener Trockenheit des Christbaums kann sich ein solcher Brand schnell ausweiten und das Wohnzimmer oder im schlimmsten Fall das gesamt Haus in Mitleidenschaft ziehen.

Weihnachtsbaumbeleuchtung - Echte Kerzen

Aus diesem Grund sollten Sie die folgenden Tipps beherzigen, damit das Fest keine tragische Wendung nimmt:

  • Halten Sie Kerzen fern von leicht brennbaren Materialien wie Geschenkpapier.
  • Achten Sie auf eine stabile und nicht brennbare Halterung und ersetzen Sie alte Halterungen.
  • Achten Sie bereits beim Befestigen der Kerzen auf einen ausreichenden Abstand zu Zweigen.
  • Lassen Sie die Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen.
  • Lassen Sie Kinder, Katzen oder Hunde nicht unbeaufsichtigt mit den brennenden Kerzen.
  • Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge nicht in der Nähe von Kindern auf.
  • Löschen Sie die Kerzen bevor diese zu weit abgebrannt sind.
  • Halten Sie geeignete Löschmittel bereit wie Wassereimer, einen Feuerlöscher oder Feuerlöschspray.

Sollte es trotzdem zu einem Brand kommen, sollten Sie das Feuer nur dann versuchen selbst zu löschen, wenn Sie eine Eigengefährdung ausschließen können. Sollte eine eigenhändige Brandbekämpfung nicht mehr möglich sein, versuchen Sie Fenster und Türen zu schließen und bringen Sie sich und alle anderen Personen in Sicherheit und verständigen Sie umgehend die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112.

LEDs – Eine nachhaltige Weihnachtsbaumbeleuchtung?

Eine deutlich sicherere Art der Weihnachtsbaumbeleuchtung bieten LEDs. Im Vergleich zu älteren Lichterketten mit Glühlämpchen ist der Stromverbraucher bei LEDs deutlich geringer. Zwar sind die Anschaffungskosten etwas höher als für die klassischen Lichterketten, doch ist die Lebensdauer von LEDs länger. Der Stromverbrauch einer LED-Lichterkette ist dabei unter anderem abhängig von der Anzahl der LEDs.

Weihnachtsbaumbeleuchtung - Bunt und stromsparend

Den genauen Stromverbrauch können Sie selbst ganz einfach mit Hilfe der Wattangabe auf der Verpackung, dem Preis für eine Kilowattstunde (etwa 0,3 Euro) und der gewünschten Betriebszeit berechnen. Ein weiterer Vorteil von LEDs ist, dass sie auch im Außenbereich als Weihnachtsbeleuchtung eingesetzt werden können.

Besteht auch bei LEDs Brandgefahr?

Tendenziell muss festgehalten werden, dass nahezu jedes mit dem Stromnetz verbundene Gerät eine Brandgefahr birgt, die sich allerdings in den meisten Fällen kaum erwähnenswert ist. Allerdings sollten Sie beim Kauf einer LED-Lichterkette auf ein Prüfsiegel achten, welches den VDE-Bestimmungen entspricht. Auch sollten Sie gerade bei Mehrfachsteckdosen die Gefahr einer Überlastung vermeiden und lieber auf andere Steckdosen ausweichen. Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, können Sie ganz entspannt die Weihnachtsfeiertage genießen.

Kerzen oder LEDs als Weihnachtsbaumbeleuchtung?

Letztendlich ist die Entscheidung für Kerzen oder LEDs eine Frage des Geschmacks. Aber gerade Haushalten mit kleinen Kindern sei an dieser Stelle aus Sicherheitsgründen zu LEDs geraten. Sind die Kinder etwas älter können Sie bedenkenlos auf Kerzen als Schmuck für Ihren Tannenbaum zurückgreifen.

Das Team von Future-Green wünscht Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit!

Tags:

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha loading...

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise