Laden

Type to search

Ernährung Freizeit

Nachhaltige Ernährung – Obst und Gemüse

Future Green nachhaltige Ernährung

Eine nachhaltige Ernährung kann nicht nur maßgeblich dazu beitragen, unsere Treibhausgasproduktion zu senken, sondern auch unsere Vitalität zu stärken.

Unsere Supermärkte bieten nahezu jede Obst- und Gemüsesorte ganzjährig an: Erdbeeren im Winter oder Kiwis aus Neuseeland. Die Angebotspalette ist groß. Doch dieses Konsumverhalten schlägt sich besonders in unseren CO²-Bilanzen nieder.

Transport und Kühlung

Zu jeder Jahreszeit können wir Früchte aus dem Süden genießen. Besonders im Winter greifen Supermärkte auf Importwaren zurück, um unser Konsumverhalten zu befriedigen. Doch hierfür legen Obst und Gemüse weite Strecken zu Lande, in der Luft oder zu Wasser zurück. Der Energieverbrauch für Transport und Kühlung ist hierbei immens. Dabei gilt die einfache Faustregel: Je länger Obst und Gemüse eingelagert und gekühlt werden muss, desto mehr klimaschädliche Emissionen werden verursacht.

Auch auf die Anbaumethode kommt es an

Neben dem Transport und dem Energieverbrauch für Kühlung und Einlagerung spielt vor allem auch die Anbaumethode von Obst und Gemüse eine tragende Rolle bei der Erzeugung von Treibhausgasen. So weist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit daraufhin, dass Nahrungsmittel aus einer ökologischen Landwirtschaft im Vergleich zu einer konventionellen Bewirtschaftung der Ackerflächen ein deutlich geringeres Maß an Treibhausgasen und anderen Schadstoffen freisetzt. Einer der Gründe hierfür ist der Verzicht der ökologischen Landwirtschaft auf synthetische Düngemittel und Pestizide.

Nachhaltige Ernährung durch saisonale und regionale Produkte

Wer also auf eine nachhaltige Ernährung setzen möchte, der sollte in erster Linie sein Konsumverhalten hinterfragen und auf saisonales Obst und Gemüse zurückgreifen. Auch ist es ratsam beim nächsten Supermarktbesuch einmal genauer zu hinterfragen, wo die Äpfel im Regal herkommen. Besser ist es allerdings auf das Angebot der Bauern aus der Region zurückzugreifen. Außerdem gibt ein Blick auf das Bio-Siegel Auskunft darüber, ob die Produkte aus konventioneller oder ökologischer Landwirtschaft stammen.

Neben dem Schutz der Umwelt unterstützen Sie auf diese Weise auch die lokale Wirtschaft und können besonders frisches Obst und Gemüse genießen.

Guten Appetit!

Tags:

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha loading...

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise